Dieses historische Gebäude wurde 1889 als Schmiede errichtet und hatte bis 1990 eine wechselvolle interessante Geschichte. Dann wurde es von dem jetzigen Eigentümer entkernt und aufwendig unter Verwendung hochwertiger Baumaterialien modernisiert und zum Zweifamilienhaus umgebaut. Das Außengelände wurde zum Garten umgestaltet und ein Doppelcarport mit Abstellraum und Gartenschuppen incl.  Hundezwinger errichtet.

 

Durch die schöne Lage und der Nähe zu Husum/Nordsee sowie der Aufteilung bietet dieses Haus vielseitige Nutzungsmöglichkeiten und hat somit einen sehr  hohen Wohnwert und erzielt auch als Kapitalanlage eine gute Rendite.

 

 

Immobiliennummer 200 117

Zweifamilienhaus in Hattstedt bei Husum/Nordsee mit schönem Garten & Carport

260.000,00 €Preis
  • Doppelhaus (2 Wohnungen, 1 Wohnung vermietet)
    Baujahr 1889, 1990 Kernsaniert
    Grundstück ca. 670 m²
    Wohn- und Nutzfläche ca. 200 m²
    Doppelcarport mit Abstellraum
    Gartenschuppen mit Hundezwinger
    massiv, Rotstein
    Pfannendach (1990)
    Dachschrägen gedämmt
    Holzdecke mit Ausgleichsschüttung
    2 x Holzinnentreppe
    Böden: Fliesen, Laminat, Holz, Teppich, Terrazzo
    Holz-Innentüren, weiß
    Kunststofffenster, 2-fach iso-vergl., innenliegende Sprossen, 2 x Holzfenster
    Innenwände im EG massiv, OG Leichtbau
    2 x Einbauküche (1990, 2000, 2010 + Butlerskitchen
    1 x Vollbad, 1 x Duschbad, 1 x Toilette, 1 x Dusche
    Gasheizung 2015, mit Warmwasser
    Energieausweis beantragt
    TV-SAT, 2 x Glasfaser
    Garten mit 2 Terrassen, Nutzbeete, Rasen, Bäume, lebende Hecke
    Ofen im Wohnzimmer, Haupthaus
    Übergabe Ende 2020
    Mieteinnahme z.Zt. 480,-. € warm
    Mögl. Miete: insgesamt 1.000,-. € (5,-€/m²) bis 1.200,- € (6,-.€/m²)
    Mögliche Rendite ca. 5,5 %

  • Wohnen zwischen Marsch und Geest, das Weltnaturerbe Wattenmeer im Blick, die Hafenstadt Husum in Sichtweite, so ist das nordfriesische Dorf Hattstedt. Weithin sichtbar ist das Hattstedter Wahrzeichen – der Turm der Marienkirche diente früher Seefahrern als Orientierung. Die Kirche St. Marien ist Mittelpunkt des Dorfes und wegen ihrer romanischen Stilelemente sehenswert. Das schöne Hattstedt wusste schon Theodor Storm zu schätzen, der hier seine zweite Frau Dorothea geheiratet hat. Gefeiert wurde im Lindenweg unter den „Storm-Linden“, die heute noch stehen. Reetgedeckte Häuser im Dorf sind Zeugen der traditionellen Baukultur Nordfrieslands. In den letzten Jahrzehnten ist Hattstedt stark gewachsen und hat sich von einem kleinen Bauerndorf mit wenigen Einwohnern zu einem Dorf mit großen Einfamilienhausgebieten gewandelt. Die Einwohnerzahlen sind stark angestiegen, was primär an der Lage zum benachbarten Husum liegt.
    Die Novelle "Der Schimmelreiter" von Theodor Storm spielte im Raum Hattstedt, welche die Bodenständigkeit und Gegebenheiten von Land und Leuten dieser Gegend widerspiegelt und über die Grenzen hinaus bekannt gemacht hat. Hattstedt liegt an der Marschbahn Hamburg–Westerland. Der nächste Bahnhof liegt etwa sechs Kilometer südlich in Husum. Dorthin verkehren die Busse der Linie Niebüll – Bredstedt. Außerdem fährt die Husumer Stadtverkehrslinie durch Hattstedt. Durch die Gemeinde verläuft die Bundesstraße 5, die von der dänischen Grenze zur Bundesautobahn 23 bei Heide führt.

  • Facebook

© by Binnenland & Waterkant Immobilien

www.buw-immo.de

info@buw-immo.de

Husum +49 (0) 4841 77 24 141

Schleswig +49 (0) 171 410 7 410

Erlaubnis nach §34c Abs.1 S.1 Nr.1 und Nr.2 GewO erteilt am 02.07.2019 durch die IHK Flensburg